Fenta

Hallöchen,
einigen wird sicher erstmal der Name Fenta wundern...
Das ist mein ganz persönlicher Name den ich damals von
meiner Cousine die ein halbes Jahr älter ist bekam.
Wie sie darauf kam?
Sie konnte Patu meinen Namen in Lang-und Kurzform
nicht aussprechen,
also musste wohl ein neuer her mit dem sie etwas anfangen konnte.
;)
So mit erwachte Fenta zum neuen Leben.
Nicht nur in der Familie,
im Freundeskreis,
nein auch unter den Bloggern bin ich nun unter dem Namen bekannt.

Ich bin Mitte 20 und habe dieses Jahr einen kleinen Prinzen erhalten,
der sicher unser Leben etwas auf den Kopf stellen wird...

Nun hoffe ich das ich euch nicht sehr langweilen werde und
fasse mich nun somit etwas kürzer...


Ich begann damals eine Lehre als Köchin
(die ich auch vollendete),
mir aber nie so recht werden konnte,
da einige Umstände waren wo man nicht wirklich viel lernen konnte...
Vielleicht liegt es auch daran das ich ein Mensch bin,
der nicht gern 
"dem anderen ins Hinterteil kriecht"
nur um besser da stehen zu können.
Nein,
das bin ich in der Tat nicht,
denn entweder mag man mich so wie ich bin
oder man hat Pech!
Für jemand anderes werde ich mich nicht verbiegen,
denn das liegt nicht in meiner Natur...





Ich verbrachte ein paar Jahre im Ausland
(Österreich und die italienische Schweiz),
sammelte viele Erfahrungen und
lernte viele nette Leute kennen,
so wie auch eine neue Fremdsprache.

Zurück wieder in der Heimat
lernte ich meinem wundervollen Freund Mr. A. kennen.
Man wo ist nur die Zeit geblieben?
Somit erwachte "mein Kochgeist",
denn erst seit dem wir zusammen wohnen 
fing ich wieder richtig an zu kochen,
meinen Mr. A. kulinarisch zu verwöhnen.

Aber wie kam ich jetzt zu meiner Leidenschaft dem Backen?
Das erwachte als mir langweilig war und
ich kein wirkliches Hobby hatte...
Mr. A. war mal wieder am Auto beschäftigt und
ich sammelte Ideen für den 60. Geburtstag 
des Exfreundes meiner Mum.

Somit war mein Geist für Motivtorten und das Backen 
im Juni 2012 geweckt.
Es entspannt mich,
mich in die Küche zu stellen,
die Tür der Küche zu schließen,
das Radio an zu machen und der Musik zu lauschen.
Das Backen und Dekorieren von Torten mit Fondant
lässt mich in eine andere Welt gleiten...

Auch wenn ich dem Hobby schon 1 Jahr nach gehe,
weiß ich das ich noch eine Menge zu Lernen habe...
Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
;)



Also wenn ihr grade am Anfang steht,
gebt bitte nicht so schnell auf,
denn man braucht auch seine Zeit und viel Übung
(bei einem mehr , bei dem anderen weniger)...

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Deine Motivtorten sind jetzt schon der Hammer
weißs gar nicht was du hast allen denen ich deine Torten gezeigt habe meinten das ist echt wahnsinn was du da gemacht hast.
Also mach weiter so =)
lg sandra

fenta hat gesagt…

DANKE Sandra, das ist sehr lieb von Dir.
Dennoch möcht ich meine Torten immer schöner bekommen... für den Anfang ist es OK denke ich...
Manchmal ist man einfach zu selbst kritisch...aber lieber so als wenn einem immer alles sofort gefällt ;)

6qmglueck hat gesagt…

Mir gefällt deine Seite gut, daher habe ich dir den Best Blog Award verliehen....http://6qmglueck.blogspot.de/2013/06/off-topic-best-blog-award.html...
LG BiMo

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie eine tolle Motivtorte ohne Fondant.
Ich möchte dich bitten deinen Namen dazu zuschreiben,
damit ich weiß wem ich antworten werde.
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

 

Mitglied im

zu finden bei:

zu finden bei:
Forum -TortenTalk

Küchenplausch

Top Food-Blogs